Unsere Reise “Tierwelt” führt Sie zunächst zur Panorama Route in Mpumalanga. Nach diesem eindrucksvollen Landschaftserlebnis geht es in ein privates Nature Reserve, das zum weiten Greater Kruger Gebiet gehört und anschließend weiter in den Kruger National Park, einen der berühmtesten Nationalparks des Kontinents. Tauchen Sie für 10 Tage ein in das entschleunigte Leben im Busch.

Preis ab ZAR 62 000 für 2 Personen im Doppelzimmer, zuzügl. Mietwagen

Tag 1          OR Tambo International Airport, Johannesburg – Ohrigstad

Entfernung: ± 350 km
Eingeschlossen: Abendessen

Nach Ankunft am OR Tambo International Airport nehmen Sie den gebuchten Mietwagen in Empfang und beginnen Ihre Rundreise mit der Fahrt in nordöstlicher Richtung nach Ohrigstad in der Provinz Mpumalanga. Unterwegs können Sie im kleinen Ort Dullstroom eine Pause machen, in einem der netten Cafés etwas essen und in den interessanten kleinen Läden stöbern.

Ihre Unterkunft liegt in einem 540 ha großen privaten Naturschutzgebiet etwa 10 km nördlich von Ohrigstad an der Panorama Route. Vom gemütlichen Hauptgebäude sowie vom Swimming Pool und den Chalets genießen Sie einen faszinierenden Ausblick über das weite Tal und auf die gegenüber liegende Bergkette. Wenn Sie mögen, können Sie nachmittags auf einem der gut markierten Wanderwege noch die Landschaft erkunden, auf Wunsch auch in Begleitung eines sachkundigen Wanderführers.

Tag 2          Panorama Route

Entfernung: je nach eigenen Fahrten
Eingeschlossen: Frühstück, Abendessen

Der heutige Tag steht Ihnen für die so genannte „Panorama Route“ zur Verfügung. Hier befinden sich einige der landschaftlich schönsten Ziele Mpumalangas. An der Grenze des noch landwirtschaftlich genutzten Hochlandes zum Lowveld fahren Sie durch eine fantastische und sehr abwechslungsreiche Landschaft mit Höhenunterschieden von über 1000 m. Eine besonders eindrucksvolle Aussicht gibt es beim God’s Window, dem „Fenster Gottes“. Der Weitblick von hier in das Lowveld ist bei schönem Wetter atemberaubend – von hier aus können Sie bis in den Kruger National Park schauen.

Der Blyde River Canyon gilt mit seiner 26 Kilometer langen und 800 Meter tiefen Schlucht als der drittgrößte Canyon der Welt. Besonders sehenswert sind die drei „Rondavels“, gewaltige, runde Felsen mit spitzer Abdachung. Zudem gibt es unterwegs verschiedene kleinere aber wunderschöne Wasserfällen zu bewundern und die berühmten Bourke´s Luck Potholes, die im Verlauf von Jahrtausenden durch Felswaschungen entstanden sind.

Auch der alte Goldgräberort Pilgrim‘s Rest ist einen Besuch wert. Die Siedlung aus dem Jahr 1873 steht heute unter Denkmalschutz. Bei einem Bummel durch den Ort mit vielen restaurierten historischen Gebäuden und interessanten Museen bekommen Sie einen spannenden Einblick in die Goldgräberzeit.

Tag 3          Ohrigstad – Thornybush Game Reserve

Entfernung: ± 130 km
Eingeschlossen: Frühstück, Mittagessen, Game Drive, Abendessen

Fahrt in nördlicher Richtung zum Thornybush Game Reserve in der Nähe von Hoedspruit. Thornybush ist Teil des so genannten Greater Kruger Gebietes, das direkt an den Kruger Park angrenzt. Ihre private Unterkunft bietet gemütliche strohgedeckte Chalets mit en-suite Badezimmer und Klimaanlage. Kühlen Sie sich noch schnell im Swimming Pool ab, bevor der erste aufregende Game Drive durch das Thornybush Game Reserve beginnt. Beim „Sundowner“ unterwegs können Sie den Geräuschen des Busches und den Grillen lauschen, bevor es zurück zur Lodge geht.

Tag 4          Thornybush Game Reserve      

Eingeschlossen: Frühstück, Mittagessen, Abendessen, 2 Game Drives

Nach einem kleinen Snack und einer kräftigen Tasse Kaffee starten Sie schon kurz nach Sonnenaufgang zu einer Fahrt durch das Thornybush Game Reserve. Nach Rückkehr zur Lodge gibt es ein leckeres Frühstück. Anschließend können Sie an einer kurzen geführten Buschwanderung teilnehmen oder einfach am Swimming Pool oder am “Hide” mit einem Buch entspannen. Am späten Nachmittag geht es wieder auf Safari. Die engagierten Guides lassen die Rundfahrten nicht zuletzt durch ihren eigenen Enthusiasmus zu einem wunderbaren Erlebnis werden.

Tag 5          Thornybush Game Reserve – Kruger National Park

Entfernung: ± 200 km plus eigene Fahrten im Park
Eingeschlossen: Frühstück, Mittagessen, Abendessen, 2 Game Drives

Heute verlassen Sie das Thornybush Game Reserve und fahren in den Kruger National Park. Im Jahr 1898 zum Schutz der Wildtiere im südafrikanischen Lowveld gegründet, gehört der Kruger Park mittlerweile zu den größten Nationalparks der Erde. Durch seine Größe und Lage ist der Park landschaftlich äußerst vielfältig und artenreich. Über 300 verschiedene Bäume gibt es im Park, 147 Säugetierarten, inklusive der so genannten “Big Five” und mehr als 500 Vogelarten leben hier.

Ihre Lodge liegt in einem privaten Konzessionsgebietes inmitten des Kruger National Parks. Hier gibt es keine Zäune, und das Wild kann sich frei zwischen den Game Reserves bewegen.

Im Anschluss an den Game Drive am späten Nachmittag lädt die offene Lounge mit Bar und Feuerstelle zum Sundowner ein, bevor es zum Abendessen unter riesigen Tambotibäumen geht.

Tag 6          Kruger National Park

Eingeschlossen: Frühstück, Mittagessen, Abendessen, 2 Game Drives

Auch dieser Tag beginnt mit einer abwechslungsreichen Rundfahrt im offenen Safarifahrzeug. Das Erlebnis, den Busch und die Tiere allmählich erwachen zu sehen und zu hören entschädigt für das frühe Aufstehen. Nach dem anschließenden reichhaltigen Frühstück haben Sie Zeit für einen kleinen Mittagsschlaf und zur Erholung am Swimming Pool. Oder Sie beobachten an der nahen Wasserstelle die Tiere. Nach einem stärkenden “High Tea” unternehmen Sie einen weiteren Game Drive am späten Nachmittag. Zurück geht es erst mit Einbruch der Dunkelheit, unterwegs sehen Sie vielleicht auch einige der scheuen, nachtaktiven Tiere.

Tag 7          Kruger National Park – Nkomazi Game Reserve

Entfernung: ± 250 km
Eingeschlossen: Frühstück, Mittagessen, Abendessen, 2 Game Drives

Heute verlassen Sie den Kruger National Park und fahren in das private Nkomazi Game Reserve, das südwestlich des Parks liegt. Die Landschaft stellt sich hier sehr abwechslungsreich dar. In dem etwa 15 000 ha großen Gebiet sehen Sie sowohl die typische weite Grassavanne des Hochlandes als auch niedriger liegende Bushveldregionen. Nkomazi ist außerdem auch ein geologisches Paradies, in dem sich viele sehr interessante Gesteinsformationen befinden.

Die geschmackvollen Luxuszelte fügen sich perfekt in die Landschaft ein. Die Einrichtung ist stilvoll-luxuriös und vermittelt mit den Teppichen, den gemütlichen Sesseln und warmen Farben ein unwiderstehliches „Out of Africa“-Gefühl.

Tag 8          Nkomazi Game Reserve

Eingeschlossen: Frühstück, Mittagessen, Abendessen, 2 Game Drives

Heute können Sie an den morgens und nachmittags angebotenen Game Drives durch das Nkomazi Game Reserve teilnehmen. Unterwegs halten Sie an mehreren Aussichtspunkten zwischen den Granitfelsen im höhergelegenen Teil des Game Reserves, denn von hier sind unvergleichlich schöne Ausblicke zu genießen. In dem etwa 15 km langen Flussufergebiet sind oft große Herden von Antilopen und viele andere Tiere zu beobachten. Neben den Rundfahrten werden auch geführte Buschwanderungen und Vogelbeobachtung angeboten – oder Sie leihen sich ein Mountainbike. Nach dem Abendessen lohnt sich ein Besuch des Observatoriums, um einen Einblick in die Sternbilder der Südhalbkugel zu bekommen.

Tag 9          Nkomazi Game Reserve – Johannesburg

Entfernung: ± 340 km
Eingeschlossen: 1 Game Drive, Frühstück

 Abschied vom afrikanischen Busch und Fahrt in westlicher Richtung nach Johannesburg. Die Zimmer Ihres Hotels mit Blick in den gepflegten Garten sind in hellen Farben eingerichtet und strahlen eine anheimelnde Atmosphäre aus. Im hoteleigenen Restaurant wird sehr gutes Essen angeboten; anschließend können Sie den Abend romantisch am Lagerfeuer ausklingen und die vielen Erlebnisse Ihrer Reise Revue passieren lassen.

Tag 10        Johannesburg – OR Tambo International Airport

Entfernung: ± 40 km
Eingeschlossen: Frühstück

Fahrt zum OR Tambo International Airport, Abgabe des Mietwagens und Rückflug.